Wiederaufnahme Spielbetrieb im September

Liebe Kleinkunst-Geniesser/-innen
 
Ein Silberstreifen leuchtet am Heimat-Horizont!
Am 17. September starten wir voller freudiger Hoffnung und grossem Nachholbedürfnis in die neue Spielzeit Herbst/Winter. Hinter den noch verschlossenen Tennstoren unserer Bühne wird wieder für die Eigenproduktion "Octo-Pussy" mit Isabelle Anne Küng geprobt, was das Zeug hält. Und Menf hat ein brillantes, sehr musikalisches Programm an den Start gebracht; freuen Sie sich auf Claudio Zuccholini, Thomas C. Breuer, Piet Klocke, Anet Corti, Ricklin & Schaub, 9-Volt-Nelly, Die Wellküren, Brigitte Marolf & Band, Duo Flückiger-Räss, Kilian Ziegler & Samuel Blatter, Simon Libsig, Veri und den oder die Gewinner/in des Jungsegler Kabarett-Preises!
 
Selbstverständlich werden wir ein Corona-Schutzkonzept umsetzen, dessen Vorkehrungen von der weiteren Entwicklung der Pandemie abhängen. Wir setzen alles daran, Ihnen einen möglichst unbeschwerten und sicheren Kleinkunst-Genuss zu bieten! Wie wir dies im Detail umsetzen, erfahren Sie zeitnah an dieser Stelle.
 
Bereits getätigte Reservationen für verschobene Veranstaltungen, Abos und Gutscheine behalten Ihre Gültigkeit.
 
Das gesamte Team der Bühne Heimat mitsamt seinen ehrenamtlichen Helfenden sowie unsere Künstlerinnen und Künstler freuen sich riesig, Sie schon bald wieder zu begrüssen - auf bald in Ehrendingen!



Uraufführung!

25. Sept. 2020 bis 30. Jan. 2021

Isabelle Anne Küng:
«Octo-Pussy»

Sandra Gähwiler ist Programmleiterin eines Mehrsparten-Theaters. Wegen Sparmassnahmen ist sie für die Koordination im ganzen Haus alleine verantwortlich. Und nicht nur dafür, denn es steht eine Première an, welche dem Theater endlich wieder einmal volle Ränge bescheren soll. Doch irgendjemand hat den «Tag des offenen Theaters» zur gleichen Zeit angesetzt, sehr zum Ärger der ohnehin dünnhäutigen Sandra!

Die Besucher haben Einblick in alle Räumlichkeiten, so auch in die Garderobe des Hauptdarstellers. Doch dieser ist unauffindbar. Und die Situation spitzt sich zu, je näher der Vorstellungsbeginn rückt. Wird er noch auftauchen oder muss Sandra selbst auf die Bühne? Man fragt sich, ob sie die Nerven behalten wird. Erst recht, da sie sich auch mit nervigen Musikern, Diven, Theaterkritikern und sonstigem Personal herumschlagen muss ...

Ein Theatercomedykabarett über kalte Schnäuze und warme Herzen, Versingen und Versagen. Isabelle Anne Küng – der «Heimat-Shakespeare» – wirbelt lustvoll in mehreren Figuren.

Aufführungsdaten
Freitag, 25. September 2020, 20.30 Uhr (Première)
Samstag, 26. September 2020, 20.30 Uhr
Sonntag, 27. September 2020, 17.00 Uhr*
Donnerstag, 3. Dezember 2020, 20.30 Uhr
Freitag, 4. Dezember 2020, 20.30 Uhr
Sonntag, 6. Dezember 2020, 17.00 Uhr*
Donnerstag, 28. Januar 2021, 20.30 Uhr
Freitag, 29. Januar 2021, 20.30 Uhr
Samstag, 30. Januar 2021, 20.30 Uhr

Musik: Rolf Mosele (git), Lorenz Hunziker (dr), David Jegge (b)

Kulisse: Gabor Nemeth

Buch und Regie: Menf Rhyner

Eine Co-Produktion der Bühne Heimat mit Isabelle Anne Küng.

Hochdeutsch/Mundart | Bühne-Bar ab 19.30 Uhr | Eintritt 35.–

* am Sonntag Bühne-Bar ab 16 Uhr, Wirtshaus abends offen


...und an jedem Bühnenabend, im benachbarten Wirtshaus zur Heimat, ab 18 Uhr:

«Theater-Special»: 2- oder 3-Gänge-Auswahl-Menu 48.–/56.– pro Person

Platzreservationen können direkt im Ticketformular gemacht werden.

Werden Sie Bühne-Genossenschafter/in!

Die 2014 gegründete «Genossenschaft Bühne Heimat Ehrendingen» hat den Teil der Liegenschaft, in der sich die Bühne seit 2009 befindet, gekauft und damit den Fortbestand des Kleinkunstbetriebs gesichert. Die ersten erfolgten Umbauten konnten die Qualität des Kleinkunstgenusses in der Bühne Heimat bereits wesentlich steigern. Allerdings stehen weitere dringliche Investitionen an – werden Sie darum «MitinhaberIn» einer Kleinskunstbühne!

Alle weiteren Infos finden Sie auf unserer Website www.gnossi-heimat.ch